Explosionsschutz

Explosionschutz ist ein Thema, das in vielen Betrieben eine Rolle spielt. Immer wenn mit gasförmigen Brennstoffen oder Kohlenstoffhaltigen Stäuben gearbeitet wird und Zündquellen in der Nähe sind, muss über Explosionsschutz nachgedacht werden.  

Entscheidend ist dabei, wie der Betrieb die Entstehungssituation von Explosiblen Atmosphären einschätzt. Dabei ist eine systematische Herangehensweise und eine objektive Einschätzung massgeblich um unnötige Aufwendungen zu vermeiden und dennoch einen sicheren Betrieb zu ermöglichen. 

Bei Anlagen, bei denen von Anfang an Ex -Zonen festgelegt worden sind, kommt es darauf an, dass die wiederkehrende Prüfung der mechanischen und elektrischen Einrichtungen auf den Anlagenbetrieb und die Prozessführung abgestimmt wird. Explosionsunterdrückungssysteme und Abschalteinrichtungen in der Medienzufuhr sind funktionale Sicherheitseinrichtungen, deren Zuverlässigkeit ebenfalls regelmässig geprüft werden muss. 

Ein weiterer Aspekt ist die Umsetzung und Pflege organisatorischer Massnahmen, die je nach Anlagenbetrieb oder Anpassung der Funktionalität aktualisiert werden muss.  

Unsere Sachverständigen bieten Ihnen Unterstützung bei der Umsetzung durch:

  • Erstellung von Explosionsschutzdokumenten
  • Zoneneinteilung
  • Prüfung vor Inbetriebnahme
  • wiederkehrende Prüfung
  • Prüfung der funktionalen Sicherheitseinrichtungen
  • Erstellung von Prüfkonzepten

Unter der Akkreditierung des TÜV Thüringen e.V. als Prüfstelle nach EN ISO/EC 17020 Typ A können wir die notwendige Unabhängigkeit, Sachverstand und Ergebnisdokumentation gewährleisten. 

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×