Funktionale Sicherheit

In modernen Anlagen und zunehmend auch bei Anlageninstandsetzungen kommen immer häufiger Auftomatisierungssysteme mit Sicherheitsfunktionen auf der Basis Speischerprogrammierbarer Steuerungen zum Einsatz. Diese Systeme erlauben den Herstellern und Betreibern immer flexiblere Anlagenkonzepte. 

Mit der IEC 61508 und den Sektornormen IEC 61511 und EN 50156 sind seit einigen Jahren technische Regelwerke verfügbar, die die Bewertung der Integrität solcher indirekt wirkenden Sicherheitseinrichtungen ermöglichen. 

Die Planung, Umsetzung, Erst- und wiederkehrende Prüfung dieser Systeme erfordert eine gute Anlagen- und Sachkenntnis.  

Die Sachverständigen des TÜV Thüringen unterstützen mit Ihren Leistungen Hersteller und Betreiber, um systematische Fehler in sicherheitsbezogenen Systemen zu vermeiden, zufällige Ausfälle zu beherrschen bzw. die Wahrscheinlichkeit gefährlicher Ausfälle (Risiko) auf definierte Weise zu begrenzen.

  • Risikodefinition und -bewertung nach gängigen Methoden (z.Bsp. HAZOP/PAAG)
  • Bewertung von Komponenten und Systemen
  • Prüfung von Schutzsystemen
  • Nachweis zur Ausfallwahrscheinlichkeit von Schutzsystemen

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×